Ev.-luth. Kirche "Zum Heiligen Kreuz" Bokeloh"

Vorbilder - Das Projekt

Jeder Konfirmandenjahrgang hat einen eigenen Themenschwerpunkt. In einer Projektphase erarbeiten die Konfirmanden selbstständig in Kleingruppen ein Themenfeld,das dann im Vorstellungsgottesdienste Schwerpunkt ist.
  • 2008/ 2009 - Jesu Freunde
  • 2009/ 2010 - Sterben, Tod und Auferstehung - mit Unterstützung von Henning Lühr, Radio LeineHertz
  • 2010/2011 - "Mein Sitz im Leben" - Gestalten eines Stuhles
  • 2011/2012 - "Kleider machen Leute" - mit Unterstützung des Historischen Museums Hannover
Und für diesen Jahrgang lautet das Thema

"Vorbilder"

In fünf Kleingruppen waren die diesjährigen Konfirmanden unterwegs, führten Interviews mit älteren Mitbürgern und ihren Mitkonfirmanden oder erarbeiten Geschichten, die sie als Playmobil, Lego oder Zeichentrickfilm aufgenommen haben.

Die technische Umsetzung erfolgte mit Unterstützung von Norbert Thien, Mitarbeiter der Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM) multimediamobil - Region Süd / Standort Hannover, und Pastor Joachim Lau, Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Landesjugendpfarramt, Hannover.

"Jeder kann ein Vorbild sein: Der Taschendieb" von Bauke und Henning
"David wird zum König gesalbt" von Nils und Sebastian
"Der barmherzige Afrikaner" von Lennard, Janek und Julien.
Der Vorstellungsgottesdienst wurde am Sonntag, den 10. März 2013, um 11 Uhr gefeiert. Die Konfirmation ist am Sonntag, den 12. Mai 2013. Die Filme werden vor der Abendandacht nach der Konfirmation am Sonntag, den 12. Mai 2013, um 22 Uhr gezeigt.

Im Zusammenhang mit dem Konfirmandenprojekt „Vorbilder“ und ihrem Vorstellungsgottesdienst fanden

zwei Informations- und Gesprächsabende

mit Fachleuten für Eltern und Interessierte statt:
  • Am Donnerstag, den 07. März 2013, um 19:30 Uhr zum Thema „Vor- und hinter den Bildern: Soziale Netzwerke – Chancen und Gefahren im Internets“.
  • Am Mittwoch, den 13. März 2013, um 19:30 Uhr, „Verhängnisvolle Vorbilder - Rechtsextremismus“.
Fachleute werden jeweils eine kurze Einführung geben, und stehen dann zur Diskussion und für Rückfragen bereit. Das Angebot richtet sich an alle, die als Eltern, Großeltern,… oder Vereinsvertreter Kinder und Jugendliche begleiten und für sie Verantwortung tragen.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.